vorheriger Beitrag

nächster Beitrag

Bernar Venet

Auf dem Weg ins Atelier fahre ich regelmäßig mit der U-Bahn an einer Baustelle vorbei. Vor einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass dort Reste und Abfall zurückgeblieben sind, die mich sofort an Kunst erinnern, die ich auf renommierten Messen gesehen habe. Der Abfall erinnert mich ganz stark an die Werke von BERNAR VENET. Seine unverwechselbaren Stahlskulpturen sind weltweit bekannt. Das Thema, das sein künstlerisches Schaffen bestimmt, ist die “ligne indéterminée” – die unbestimmte Linie. Dadurch entstehen unregelmäßige Spiralformen und stählerne Linienknäuel.

Weitere Meldungen:

Odo im Atelier

Xanthe & Golem

Vor ein paar Tagen hatte ich Besuch von Odo Rumpf, dem Kunstnavigator Sven Nowak und der Fotografin Julia Giesers in meinem Atelier. Gemeinsam sprachen wir

Weiterlesen »

Glyptothek

Gestern hatte ich das Vergnügen, die Glyptothek in München zu besuchen, und ich möchte meine Eindrücke mit euch teilen. Die Räume dieser beeindruckenden Sammlung, umgeben

Weiterlesen »
Galerie Brüsseler Platz

Galerie Brüsseler Platz

Am Freitag erlebte ich eine wundervolle Vernissage, die mit zahlreichen Besuchern, inspirierenden Gesprächen und erfolgreichen Kunstverkäufen gefüllt war. Der Spirit der Veranstaltung war einfach großartig.

Weiterlesen »

Diese Webseite setzt nur funktionale Cookies ein, die kein Einverständnis bedürfen!

Ich interessiere mich für folgendes Bild:

Bernar Venet